Heftchenblatt

Typen der Gummierung

Die Gummierung ist bei Michel und Richter bestens beschrieben, deswegen verzichte ich auf Abbildungen.

Typ v
Typ v

Inlandpapier mit mattem Gummi, für die ersten Auflagen verwendet

Typ w
Typ w

Importpapier mit glänzender Gummierung, für die letzten Auflagen verwendet

 

Gleiche Druckabweichungen und Plattenfehler kommen immer nur auf einer von beiden Papierarten vor.

 

Typen der Zähnung

Die bekannten Zähnungsvarianten sind bei Michel und Richter bestens beschrieben, deswegen verzichte ich auf Abbildungen.

Typ A
Typ A

allseitig durchgezähnt

Typ B
Typ B

oben nicht durchgezähnt

Typ C
Typ C

unten nicht durchgezähnt

Typ D1
Typ D1

rechts nur 1 Loch durchgezähnt

Typ D2
Typ D2

rechts nur 2 Löcher durchgezähnt

Typ G1
Typ G1

rechts nur 1 Loch und unten nicht durchgezähnt

Typ G2
Typ G2

rechts nur 2 Löcher und unten nicht durchgezähnt

Typ H1
Typ H1

rechts nur 1 Loch und oben nicht durchgezähnt

Typ H2
Typ H2

rechts nur 2 Löcher und oben nicht durchgezähnt

 

Falls im Markenheftchen 5 gleich gezähnte Blätter enthalten sind, wird die Zähnung nur einmal angegeben, ansonsten wird sie immer für alle 5 Blätter einzeln angegeben. Heftchen mit verschieden gezähnten Heftchenblättern sind allerdings extrem selten.

 

Typen des Markenbilds

Beliebtes Unterscheidungsmerkmal ist die Stellung von erstem l von Bachforelle zum Fisch. Folgende Varianten kommen vor:

Typ p
Typ p

erstes l und Flosse berühren sich nicht

Typ q
Typ q

Die Flosse berührt das erste l, unterbricht es aber nicht.
Der Auslauf des zweiten l ist sichtbar.

Typ r
Typ r

Die Flosse teilt das erste l in einen großen Teil und die Spitze des Auslaufs rechts unten.
Der Auslauf des zweiten l ist sichtbar.

Typ s
Typ s

Die Flosse überdeckt den rechten Teil des ersten l komplett.
Der Auslauf des zweiten l ist ebenfalls komplett überdeckt.

 

Die Übergänge zwischen diesen Typen sind fließend (vermutlich sind es ja nur unterschiedliche Passerverschiebungen), manchmal kommen auf einem Heftchenblatt Marken mit verschiedenen Varianten vor. Aber natürlich kann jeder selbst entscheiden, wie spezialisiert er sammeln will.

Nützlich ist die Unterscheidung allemal bei der Bewertung der Druckabweichungen. Wenn eine solche auf verschiedenen Markenbildtypen auftritt, kann man ziemlich sicher sein, dass es sich um einen Plattenfehler und keine Druckzufälligkeit handelt.

Weitere Varianten im Markenbild

Auch die Dicke der Schrift kommt normal, fett und mager daher. Eine Abgrenzung ist hier nicht möglich. Hier werden Marken mit sehr dünner und sehr fetter Schrift gezeigt:

3096 duenne Schrift 3096 fette Schrift

 

Der Farbverlauf des Markenhintergrundes variiert ebenfalls von gelbgrün (häufig) über eher grün zu blaugrün (selten):

3096 Hintergrund gelbgrün  3096 Hintergrund grün 3096 Hintergrund blaugrün

 

Ausgleichszähnung

Bei den Markenheftchen der Bundesrepublik ist das Sammeln von Varianten mit breiten und spitzen Ausgleichszähnen ziemlich beliebt.
Die üblichen Abkürzungen dafür lauten BAZ und SAZ. Auch bei DDR MH 9 kommen gelegentlich breite und spitze Ausgleichszähne vor. 
Die erste der folgenden Abbildungen zeigt einen Ausschnitt eines HBl mit BAZ und leichtem Versatz der Zähnung am Unterrand.
Die nächste Abbildung zeigt einen Ausschnitt eines HBl mit sehr großem BAZ am Oberrand.
Breiter Ausgleichszahn   HBl 19 BAZ oben